UNO Spieleabend

Wir, die ÖGLB Jugend Kommission Nadine, Melina und Magdalena, haben am Dienstag, 25.11.2014 einen UNO-Spielabend  organisiert. Wir wollten ein neues Programm für die Jugendlichen anbieten, damit wir den Abend gemeinsam genießen und Spaß haben können. Wir waren im Lokal "Möbel" in Wien und um 18 Uhr kamen Jugendliche und Junioren zu uns. Erst mal haben wir gemeinsam Tee getrunken und uns neu kennengelernt. Es haben über 10 TeilnehmerInnen mitgespielt. Es gab 2 Gruppen, also Gruppe A und Gruppe B. Um die Gruppen einzuteilen schrieb jeder TeilnehmerIn seinen Name auf einen Zetteln, damit wir deren Namen aufrufen konnten um sie der Gruppe zuzuordnen. Pro Gruppe waren 5 TeilnehmerInnen. Wir haben auch die Regeln aufgestellt:

 

- Karte „0“ bedeutet, dass die Leute, die Karten im Uhrzeigersinn weitergeben müssen. 

- Karten "7" heißt, wann man diese Karte ablegt, müssen die TeilnehmerInnen die Hände schnell in der Mitte des Tisches drauflegen, der/die Letzte  bekommt eine Strafe: 2 neue Karten ziehen.

- Jeder TeilnehmerIn hat 3 Überlebenschance, sie werden nur rausgeschmissen, wenn sie ihre Chancen verbraucht haben.

 

Diese Regeln machten die Jugendliche spannend und energisch, besonders beim Karten "0", denn die TeilnehmerInnen wollen ihre Karten behalten, wenn sie wenig Karten haben und ihr Nachbarn viele Karten hat. Auch beim Karten "7" hat man Panik, wer der Letzte ist. Keiner will 2 neue Karten bekommen. Es war besonders für TeilnehmerInnen lustig, wer am schnellsten und langsamten war.

Nach einiger Stunden hatten einige TeilnehmerInnen nur mehr eine Überlebenschance, da mussten sie ihre Nerven aushalten um nicht aus dem Spiel rausgeworfen zu werden. Unser Ziel war, dass 2 TeilnehmerInnen pro Gruppe keine Chance mehr haben und die restlichen TeilnehmerInnen auf dem Weg zur Halbfinale waren. Schließlich änderten wir die Regeln aus mangelnde Zeit, damit wir weiter zur Finale kommen konnten. Die TeilnehmerInnen, die noch 3 und 2 Lebenschancen haben dürfen beim Finale dabei sein. Es dürfen 7 Leuten (Gruppe A und B gemischt) bis zur Halbfinale kommen. Einige, die nur einen Lebenschance haben, müssen noch einen Runde spielen und der Gewinner darf weitergehen. Beim Halbfinal gibt es nur 4 GewinnerInnen, die zur Finale gehen dürfen. Es gibt keinen Überlebenschance mehr. In der allerletzte Runde mussten die 2 GewinnerInnen noch einmal antreten. Die zwei junge Männer, Gabriel und Arun waren beim "The End Final". Alle TeilnehmerInnen und wir ÖGLB Jugend Kommission mussten fiebernd anfeuern, wer der Hauptsieger ist. Schließlich hat Gabriel den Sieg des UNO-Abend davongetragen.

Wir möchten uns herzlich bedanken, dass die Jugendliche und Junioren teilgenommen haben und fleißig mitgespielt haben. Der Gewinner Gabriel bekam ein Siegergeschenk von ÖGLB Jugend. Nächstes Jahr, 2015 organisieren wir noch einen Spielabend für Gabriel: Er darf einen Spiel aussuchen das wir für ihn gestalten und er bekam auch einen Gutscheine für Getränke und Imbiss.

Es war schon 10 Uhr Abend und wir gingen gut gelaunt nach Hause.