Globale Datenbank zum Recht auf Bildung

Letztes Jahr wurde die Idee geboren, eine internationale Datenbank zu erstellen, welche dem Recht auf Bildung zu mehr Aufmerksamkeit verhelfen soll. Jetzt ist es an der Zeit das fertige Ergebnis bekannt zu machen und jungen Menschen weltweit dazu zu verhelfen sich Kenntnis über ihre Rechte verschaffen zu können.

Es stehen bereits 195 Länderprofile zum Abruf bereit, welche Daten in fünf Kategorien beinhalten. Diese sind 1)Status von Ratifizierungen normative Instrumente 2)Monitoring zum Recht auf Bildung 3)Verfassungsrechtlicher Rahmen 4)Rechtliche und Administrative Rahmenbedingungen 5)Bildungspolitik.

Die Daten werden von den UN Mitgliedsländern in Englisch oder Französisch bereitgestellt und können in Umfang und Inhalt variieren, es ist jedoch ein wichtiger Schritt um dem Recht auf Bildung verstärkte Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

Die Datenbank ist hier verfügbar und lädt dazu ein sich selbst einen Überblick über die nationalen Gesetzgebungen und Voraussetzungen zu schaffen.