PRESSEKONFERENZ: Ignoriert und diskriminiert

“Solange die Österreichische Gebärdensprache (ÖGS) nicht zur Frühförderung, in Schule, Hochschulen, Berufsbildung und zum Lebenslangen Lernen eingesetzt wird, bleibt gehörlosen Personen Bildung effektiv verwehrt!”
Helene Jarmer, Präsidentin des Österreichischen Gehörlosenbundes (ÖGLB) und
Reinhard Grobbauer, Geschäftsführer des Gehörlosenverbandes Salzburg nehmen die Politik in die Pflicht.


P R E S S E K O N F E R E N Z
Freitag, 22. November 2019, 10.30 – 12.30 Uhr
Unipark Nonntal, Raum SE 3.409
Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg

Unterlagen:
Pressemappe
Positionspapier Bildung des ÖGLB
10 Forderungen an die Politik
Foto Helene Jarmer
Foto Reinhard Grobbauer
Kurzprofile der Veranstalter