GebärdenSache

Lade Video ...

Die erste Ausgabe der Österreichischen Gehörlosenzeitung wurde im Juni 1947 veröffentlicht. Der offizielle Titel der Zeitung damals war: „Österreichische Gehörlosen-Zeitung. Interessensorgan aller Gehörlosen- und Taubstummen-Vereine und Gemeinschaften“. Über 60 Jahre später heißt die Zeitung „GebärdenSache – Zeitung für Gebärdensprache“ und wird vierteljährlich veröffentlicht.

In den Rubriken Inland & Ausland, Gebärdensprache und Medientechnik werden stets Neuigkeiten mit Bezug zu Gehörlosigkeit und Gebärdensprache aus aller Welt geboten. Berichte aus den Bundesländern und der lebendigen Gehörlosen-Community ergänzen das vielfältige Informationsangebot der GebärdenSache. Unter dem Dach des ÖGLB befinden sich die Chefredaktion, Redaktion, Anzeigenabteilung und Zeitungsverwaltung.

Poltische Themen, Veranstaltungsberichte, die internationale Gehörlosengemeinschaft, oder Kultur – all das findet man in den Seiten der GebärdenSache. Aber auch LeserInnen sind aufgefordert Fotos und Beiträge zu liefern und einen Beitrag zur Zeitung für Gebärdensprache leisten. Die Zeitung konnte im Jahr 2013 auf 6000 LeserInnenkontakte verweisen.


Abo bestellen:
Jahresabo (4 Ausgaben) zum Preis von EUR 15,- für Mitglieder eines österreichischen Gehörlosenvereines oder Gehörlosensportvereines, welcher einem Landesverband der Gehörlosenvereine angeschlossen ist.
Jahresabo (4 Ausgaben) zum Preis von EUR 20,- für Nichtmitglieder

Bestellen Sie Ihr GebärdenSache Abo unter gebaerdensache@oeglb.at

Die Redaktion:
Österreichischer Gehörlosenbund
Waldgasse 13/2
1100 Wien
Fax: (+43) 01/60 23 459
gebaerdensache@oeglb.at

Chefredaktion: Mag. Helene JARMER
Redaktion: Mag. Claudia GROBNER