2.3. Sachwalterschaft

Lade Video ...

Zurück zur Übersicht

2.3.2. Zielsetzungen

Die in der Novelle 2006 im Sachwalterschaftsrecht vorgesehenen Verbesserungen sollen stärker in der Richterschaft sowie im Bereich der Vereinssachwalterschaft verankert werden. Ziel ist es, Sachwalter und Sachwalterinnen nur in jenen Fällen zu bestellen, in denen diese unbedingt erforderlich sind.

Sachwalter und Sachwalterinnen sind für die besonderen Anliegen von Menschen mit Behinderungen zu sensibilisieren, desgleichen mit Sachwalterschaftssachen betraute Richterinnen und Richter.

Geplant ist eine Reform des Sachwalterrechts unter Partizipation von Menschen mit Behinderungen mit dem Ziel, Alternativen zur Sachwalterschaft einzuführen.

Es müssen Strukturen für unterstützte Entscheidungsfindung aufgebaut werden, so dass eine Sachwalterbestellung vermieden werden kann. Betroffene Personen erhalten dabei Unterstützung, wenn es darum geht, wichtige persönliche Entscheidungen zu treffen und diese dann auch umzusetzen.

Das Institut der Vereinssachwalterschaft soll effizient für jene Fälle eingesetzt werden, die professionelle Betreuung benötigen.