3.4. Kultur

Lade Video ...

Zurück zur Übersicht

3.4.1. Ausgangslage

Bereits im Mai 2003 verabschiedete die EU die Entschließung über die Zugänglichkeit kultureller Einrichtungen und kultureller Aktivitäten für Menschen mit Behinderungen, worin die Mitgliedstaaten aufgefordert werden, den Zugang zu kulturellen Einrichtungen zu verbessern sowie die Teilnahme von Menschen mit Behinderungen an kulturellen Aktivitäten zu fördern. In der EU-Behindertenstrategie sowie in der UN-Behindertenrechtskonvention wird ebenfalls auf die Wichtigkeit der uneingeschränkten Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am kulturellen Leben hingewiesen.

Die Herausforderung in diesem Bereich besteht nicht nur darin, für bauliche Barrierefreiheit zu sorgen, sondern darüber hinaus für Menschen mit Sinnesbeeinträchtigungen und für lernbehinderte Menschen Kunst und Kultur z.B. durch taktile, visuelle und audiophone Präsentationen mit allen Sinnen erlebbar und begreifbar zu machen.

Weiters soll die aktive Teilnahme von Menschen mit Behinderungen an kulturellen Veranstaltungen gefördert und Berührungsängste der Gesellschaft gegenüber entsprechenden künstlerischen Angeboten vermindert werden.