6.1. Selbstbestimmtes Leben allgemein

Lade Video ...

Zurück zur Übersicht

6.1.2. Zielsetzungen

Im Sinne des „Empowerments“ müssen Menschen mit allen Arten von Behinderungen durch Unterstützungsleistungen befähigt werden, möglichst selbstbestimmt zu leben und an allen Bereichen der Gesellschaft teilzuhaben.

Selbstbestimmtes Leben umfasst auch die Möglichkeit, nach eigener Entscheidung eine Partnerschaft einzugehen, eine Ehe zu schließen und eine Familie zu gründen.

Für die unterschiedlichen Bedürfnisse und die unterschiedlichen Lebensabschnitte von Menschen mit Behinderungen müssen unterschiedliche Angebote von Unterstützungsleistungen zur Verfügung stehen. Nur durch eine entsprechende Angebotsvielfalt wird es möglich sein, den Betroffenen tatsächlich ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Im Bereich des Wohnens ist ein umfassendes Programm der De-Institutionalisierung in allen neun Bundesländern notwendig. Dabei müssen Großeinrichtungen abgebaut und gleichzeitig Unterstützungsleistungen geschaffen werden, die auch für Menschen mit einem hohen Unterstützungsbedarf ein selbstbestimmtes Leben in der eigenen Wohnung ermöglichen. Grundsatz muss dabei sein, dass die betroffenen Menschen die für sie passende Wohnform und die für sie notwendigen Unterstützungsleistungen auswählen können.

Menschen mit Lernbehinderungen müssen das Recht auf Mitsprache und Selbstvertretung in und außerhalb von Institutionen haben. In diesem Zusammenhang müssen diese Selbstvertretungen durch finanzielle und organisatorische Maßnahmen (z.B. flexible Zeitgestaltung im Rahmen der Tagesstrukturen oder der „Beschäftigungstherapie“) unterstützt werden.

Die „Peer-Beratung“ von Menschen mit Behinderungen soll unterstützt und ausgebaut werden.

Bei manchen Behinderungsformen stellt selbstbestimmtes Leben eine besondere Herausforderung dar (z.B. Menschen mit Autismus, Menschen mit bestimmten psychiatrischen Erkrankungen oder ältere Menschen mit Behinderungen). Gemeinsam mit ihren Interessenvertretungen müssen die Möglichkeiten selbstbestimmten Lebens für diese Zielgruppen gesondert überdacht und weiter entwickelt werden.

Indikatoren zur Zielerreichung
Anzahl der Heimplätze für Menschen mit Behinderungen
Anzahl der Wohnplätze in selbstbestimmten Wohnformen
Anzahl der unterstützten Selbstvertretungen