2013

Lade Video ...

Meilenstein 2013: Bildungskongress

Der ÖGLB hat 2013 den zweiten großen Bildungskongress für Gebärdensprache im deutschsprachigen Raum organisiert. Bildung und Gebärdensprache(n) stehen im Zentrum der Veranstaltung, die in ÖGS, International Sign Language und deutscher Lautsprache barrierefrei zugänglich gemacht wurde. Namhafte ReferentInnen aus dem In- und Ausland beschäftigen sich mit Geschichte, Gegenwart und Zukunft gehörloser Lebenswelten.
Dazu gehört die Aufarbeitung der Geschichte der Gehörlosen- und Schwerhörigenpädagogik genauso wie das das Gedenken an die Verfolgung gehörloser Jüdinnen und Juden im Nationalsozialismus. In besonders hohem Maß von Gewalt betroffen sind heute noch gehörlose Frauen. Das Recht auf Bildung und Inklusion im Zusammenhang mit der UNO-Behindertenrechtskonvention thematisieren der Ehrenvorsitzende der World Federation of the Deaf (WFD), Markku Jokinen, und der Direktor der European Union of the Deaf (EUD), Mark Wheatley.
Franz Dotter von der Universität Klagenfurt bringt als Sprachwissenschafter gute Argumente gegen die Ängste hörender Eltern, LehrerInnen und Kindergärtnerinnen in Bezug auf zweisprachige Erziehung ÖGS/Deutsch. Motto und Tenor der zweitägigen Veranstaltung: Gebärdensprache macht stark!