Skip to content

Gold im Super-G für Melissa Köck

Voller Erfolg für Melissa Köck bei den 20. Winter Deaflympics im türkischen Erzurum: Bereits am zweiten Tag der Wettbewerbe sicherte sich die Villacherin sensationell Gold im Super-G.
Landeshauptmann und Sportreferent Peter Kaiser gratuliert der Gehörlosensportlerin sehr herzlich zum tollen Erfolg: „Als wir Melissa im Spiegelsaal der Landesregierung offiziell zu den Deaflympics verabschiedet haben, habe ich bereits den vorsichtigen Optimismus geäußert, dass sie ihre Edelmetallsammlung in der Türkei durchaus vergrößern könnte. Dass sie bereits heute im Super-G zur Goldenen gefahren ist, ist sensationell und freut mich ganz besonders. Ich gratuliere Melissa im Namen der gesamten Kärntner Sportfamilie, wir alle sind sehr stolz auf dich“, so der Landeshauptmann.

Die 20. Deaflympics fanden (vom 2. bis zum 12. März) in Erzurum in der Türkei statt. Sie werden alle vier Jahre, jeweils ein Jahr nach den Olympischen Spielen, vom International Committee of Sports for the Deaf (ICSD) ausgetragen. Dabei handelt es sich um Wettbewerbe im Gehörlosensport. Es werden abwechselnd Sommer- und Winterspiele ausgetragen. Mehr Informationen zu den Deaflympics sind unter www.deaflympics.com abrufbar.

Quelle: LPD Kärnten
Foto LPD: Verabschiedung Melissa Köck zu den 20. Deaflympics. LH Peter Kaiser, Melissa Köck, Präsident Dieter Mörtl und Walter Reichel, Leiter Olympiazentrum Kärnten.

Beitrag teilen

Barrierefreies Web

0
    0
    Warenkorb
    Warenkorb leeren
      Versandkosten berechnen