Skip to content

NAP 2022-2030: Wo stehen die Verhandlungen?

In den letzten Monaten wurde mit Hochdruck am neuen Nationale Aktionsplan Behinderungen gearbeitet: Teams aus 16 Ministerien, 9 Bundesländern und die Behindertenverbände haben bis 31. März die Zielsetzungen, Indikatoren und Maßnahmen zu 8 Kapiteln diskutiert (das Bildungsministerium liefert seine Inhalte bis 31.Mai).

Der ÖGLB hat sich zu allen Kapiteln aktiv eingebracht, die Wünsche der Landesverbände vertreten, die ÖGLB-Positionspapiere verteidigt und Erfahrungen aus dem Covid-19 Krisenmanagement aufgezeigt. Besonders sichtbar konnten die Anliegen gehörloser, schwerhöriger und taubblinder Menschen in Kapitel „2.7) Österreichische Gebärdensprache“ abgebildet werden: Alle politischen Forderungen der Gehörlosengemeinschaft wurden hier noch einmal vorgetragen.

Bis zum Sommer 2021 soll ein erster Entwurf des neuen NAP vorliegen.  Am 1.1.2022 soll er in Kraft treten.

Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email
0
    0
    Warenkorb
    Warenkorb leeren
      Versandkosten berechnen