Skip to content

„Wow, die Crew kann Gebärdensprache!“

Mit dem Ziel, das Bewusstsein für die Bedeutung von Inklusion am Arbeitsplatz zu schärfen, hat McDonald’s Österreich eine landesweite Kampagne gestartet. Der erste TV-Spot kam in ÖGS daher und fordert einen gehörlosen Restaurantbesucher auf, sich als Mitarbeiter zu bewerben. 

Ziel ist es, das Bewusstsein für die Bedeutung von Inklusion zu schärfen und Menschen mit Behinderungen zu motivieren, sich für eine Tätigkeit im Unternehmen zu bewerben, erklärt die HR Direktorin von McDonald’s Österreich Karin Probst in einer Presseaussendung. Neue Mitarbeiter:innen erhalten umfangreiche Unterstützung und Schulung, um eine erfolgreiche Integration in den Arbeitsalltag zu gewährleisten. Darüber hinaus wird allen Angestellten die Möglichkeit geboten, sich durch interne Weiterbildungsprogramme beruflich weiterzuentwickeln. Bewerben können sich zukünftige Kolleg:innen über spezialisierte Vereine, die Menschen mit Behinderungen und deren berufliche Inklusion unterstützen und Betriebe professionell beraten, aber auch online über die Website von McDonald’s.

Aktuell sind in den Restaurants von McDonald’s Österreich über 200 Mitarbeiter:innen mit Behinderungen beschäftigt. Mit dieser Kampagne sollen es noch mehr werden.

Beitrag teilen

Barrierefreies Web

0
    0
    Warenkorb
    Warenkorb leeren
      Versandkosten berechnen